Traueranzeige

Jugendfeuerwehr

Waldputzaktion

Am Samstag, den 15. März trafen sich elf Jungendliche, vier Jugendbetreuer und ein Helfer der Feuerwehr Kuppenheim für die alljährliche Waldputzaktion.
Dieses Jahr sollte es wieder entlang der Straße K3711 zwischen Ebersteinburg und der Förcher Kreuzung gehen um den dort gefundenen Müll mit dem Gerätewagen der Feuerwehr anschließend in den Bauhof zu verbringen, da die Stadt Kuppenheim sich bereit erklärt hat, den Müll zu entsorgen.
Neben den üblichen Alkoholflaschen, Verpackungsfolien und Papiertaschentüchern wurden auch wieder echt wundersame Dinge entdeckt, die die Jugendlichen über die hier fahrenden Erwachsenen nur die Köpfe schütteln ließ. Komplette Räder von Kraftfahrzeugen, kaputte Möbelstücke, ein Kaffeeservice und Spielsachen für Erwachsene sind nur einige Auszüge, bei denen man sich die Frage stellt, was in den Köpfen dieser Leute vorgeht.
Es waren viele Flüche und Bemerkungen der Verständnislosigkeit zu hören während dieser vier Stunden, die das Projekt über die ca. fünf Kilometer lange Strecke dauerte.
Wir hatten exakt denselben Abschnitt bereits vor zwei Jahren gesäubert und haben gut zweidrittel der Menge von damals wieder aufgeladen.
Die Jugendlichen, die dabei waren wurden auf jeden Fall für dieses Thema sensibilisiert. So wollen sie nicht werden. Sie haben sich fremd geschämt für diese Erwachsenen.
Abschließend bleibt zu sagen, dass es leider immer noch genug Mitglieder unserer Gesellschaft gibt, denen unsere Umwelt nicht ausreichend am Herzen liegt und die sich ihrer Verantwortung als Mensch nicht bewusst sind.
Herzlichen Dank an alle Beteiligten und Helfer dieser Aktion, das war wieder ein sehr wichtiger Beitrag zum richtigen Umgang mit unserer schönen Umwelt, die uns in den nächsten Tagen und Wochen hoffentlich wieder in voller Pracht den Frühling präsentieren wird.